Lander Historic Arms - Österreich, Pallasch für Mannschaften 1824

Österreich, Pallasch für Mannschaften 1824

Österreich, Pallasch für Mannschaften 1824 Nummer:0515

Österreich, Pallasch für Mannschaften 1824

zur Bestellung

Weitere Bilder:
Österreich, Pallasch für Mannschaften 1824

Österreich, Pallasch für Mannschaften 1824

Österreich, Pallasch für Mannschaften 1824

Die Kavallerieblankwaffe M 1824 ist der letzte österreichische Pallasch, er wurde durch den Säbel M 1845 ersetzt

Massive Eisenmontierung mit einfachem Band-Griffbügel und asymmetrischem Stichblatt mit sieben Rundlöchern und zwei Längsschlitzen für den Faustriemen. Die Terzseite des Stichblattes ist breiter und somit ist das Stichblatt asymmetrisch  Ganze Griffkappe mit rundem Knauf, dieser oben mit rhombischer Abschlussplatte. Holzgriff mit erneuerter Belederung. Einschneidige Rückenklinge mit beidseitig breiter Hohlbahn ohne jegliche Markierung. Ort in der Klingenmitte. Zugehörige, eiserne Scheide mit verschraubtem Mundblech, zwei Scheidenbändern und daran beweglich befestigten Trageringen. 

Klingenlänge 860mm, Klingenbreite 35mm, Länge versorgt 1.045mm, Gewicht 1.525 g, Gewicht ohne Scheide 780 g.

Das Pallaschmuster M 1824 unterscheidet sich vom Vorgängertyp nur sehr wenig. Unterschiedlich sind im allgemeinen nur die Klingen, die bei diesem Muster keinerlei geätzte oder gravierte Dekorationen mehr tragen.

zur Bestellung