Frankreich, Gendarmeriepistole M an 9 mit Schloss M 1770, Fertigung Maubeuge

Nummer:0390

Frankreich, Gendarmeriepistole M an 9 mit Schloss M 1770, Fertigung Maubeuge

zur Bestellung

Weitere Bilder:

Gendarmeriepistole aus der Zeit der napoleonischen Kriege

Nussbaumvollschaft mit Eisenbeschlägen, diese bestehend aus doppelbündigem, rechtsseitig federarretiertem Laufring, Abzugsbügel mit Unterbügel und gestiftetem Vorderteil, Kolbenkappe, gewölbtem Schlossgegenblech, Abzugsblech und Abzug. Runder, am Pulversack kantiger Lauf ohne Visiereinrichtung. Steinschloss M 1770 mit flachem Schlossblech, abgeschrägten Kanten, entsprechendem Herzhahn und facettierter Eisenpfanne, Batterie mit aufgebogenem Fuß. Originaler  Ladestock mit nagelförmigem Kopf und Endgewinde. Herstellersignatur « Maubeuge Manufre Royle » auf dem Schlossblech außen, Fertigungsjahr „1811“ am Pulversack oben links, darüber und an allen Beschlagteilen „D“ unter Krone als Stempel des Kontrolleurs Nicolas DARCANTEL. Stempel „A“ unter Krone auf dem Schlossblech als Endabnahmestempel des Kontrolleurs ALEXANDRE. Modellbezeichnung „M an 9“ gerade noch lesbar auf dem Schwanzschraubenblatt..

Gesamtlänge 250mm, Lauflänge 129mm, Kaliber des glatten Laufs 15,2mm

 

Bei dieser Waffe handelt es sich um eine 1811 gefertigte Pistole, zu deren Komplettierung man offensichtlich ein noch vorhandenes, komplettes und bereits signiertes Schloss der Vorgängerpistole M 1770 verwendet hat. Es handelt sich keinesfalls um eine Pistole M an 9, der ein fehlendes oder defektes Schloss durch ein älteres Schloss ersetzt worden wäre. Hier wurde tatsächlich der Schaft für dieses Schloss passend angefertigt. Sozusagen Notbehelf in schwieriger Zeit!

 

Preis? Bitte fragen Sie nach unter lander-forbach@t-online.de

zur Bestellung

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier finden Sie die Datenschutzerklärung.