Frankreich, Gendarmeriepistole M 1822 T Fertigung Manufacture Royale de Ch√Ętellerault

Nummer:0449

Frankreich, Gendarmeriepistole M 1822 T Fertigung Manufacture Royale de Ch√Ętellerault

zur Bestellung

Weitere Bilder:

Dies ist die erste Perkussionspistole der französischen Gendarmerie, sie entstand durch Aptierung der Steinschloss-Gendarmeriepistole M 1822

Gefertigt in der Manufaktur Royale de Châtellerault, entsprechende Signatur „Mre Rle de Châtellerault“(Manufacture Royale de Châtellerault) auf der Schlossplatte, Stempel „MR“ (Manufacture Royale) am Pulversack rechts. Modellbezeichnung „Mle 1822 T“ schwach auf dem Schwanzschraubenblatt. Waffennummer „295“ am Pulversack links und am Schaft links. Nussbaumschaft mit Eisenbeschlägen, diese bestehend aus Laufring mit Verbindungssteg zur vorderen Schlossschraube, Abzugsbügel, unterem Kolbenbügel mit Abzugsblech, Kolbenkappe und flachem, bündig im Schaftholz eingelassenem Schlossgegenblech. Aptiertes Perkussionsschloß mit Ordonnanzhahn und drei Spannrasten. Runder, am Pulversack seitlich abgeflachter, glatter Lauf mit aufgesetztem Pistonsockel. „P“ zwischen zwei Sternen  im waagerechten Rhombus (Kontrolleur Puivarges, Châtellerault 1850 bis 1861) am Pulversack links. „57“ (vermutlich Aptierungsjahr 1857) an der Laufunterseite und am Schwanzschraubenkeil. Hervorragende Schlossfunktion. Originaler, eiserner Ladestock mit nagelförmigem Kopf und Endgewinde zum Aufschrauben eines Krätzers.

Gesamtlänge 245mm, Lauflänge 129mm, Kaliber des glatten Laufs 15,3mm.

 

 

 

 

Preis? Bitte fragen Sie nach unter lander-forbach@t-online.de

zur Bestellung

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier finden Sie die Datenschutzerklärung.