Preußen, Dragonerdegen 1734 mit Eisengefäß

Preußen, Dragonerdegen 1734 mit Eisengefäß
Nummer: FR04

Preußen, Dragonerdegen 1734 mit Eisengefäß

Zur Anfrage

Preußen, Dragonerdegen 1734 mit EisengefäßPreußen, Dragonerdegen 1734 mit EisengefäßPreußen, Dragonerdegen 1734 mit Eisengefäß
Einer der bis heute 12 bekannten Exemplare dieses Degens mit Eisengefäß
Parallel zu dem 1734 eingeführten Degen für Dragoner mit einem Messinggefäß und Adlerknauf wurde auch ein Degen mit einem eisernen Gefäß getragen.

In seinem „Armeewerk“ ordnet Menzel diese Waffen den Dragoner-Regimentern 3 (1713-1741 Grenadiere zu Pferd) und 4 zu. Der exakte Verwendungszeitraum ist nicht belegbar und wird in der Zeit von 1735 bis in den Siebenjährigen Krieg (1756-1763) vermutet.

In den hier gezeigten Degen ist eine Klinge mit bikonvexem Querschnitt eingezogen in die terzseitig eine stilisierte Adlermarke eingeschlagen und quartseitig die Inventarnummer „II 295.“ geätzt ist.

 

Gesamtlänge 1055 mm, Klingenlänge 886 mm, Klingenbreite 41,5 mm, Gewicht 1.293g

 

Das Gefäß des Degens aus Eisen ist in bestem Zustand und war noch nie geöffnet. Die bikonvexe Klinge mir Adlerstempel an der Terzseite ist am Ort beidseitig narbig.