Steinschloss-Pistolenpaar von J.E. Fiedler in Ulm/Do um 1760

Steinschloss-Pistolenpaar von J.E. Fiedler in Ulm/Do um 1760
Nummer: ML01

Zur Anfrage

Steinschloss-Pistolenpaar von J.E. Fiedler in Ulm/Do um 1760Steinschloss-Pistolenpaar von J.E. Fiedler in Ulm/Do um 1760Steinschloss-Pistolenpaar von J.E. Fiedler in Ulm/Do um 1760
Schönes, auf den Läufen vom Hersteller signiertes Steinschloss-Pistolenpaar aus der Mitte des 18. Jahrhunderts


Nussbaum-Vollschäfte mit floralem Verschnitt um das Schwanzschraubenblatt und um die Beschlagteile. Vorderschäfte jeweils mit Hornabschluss. Ehemals feuervergoldete Messingbeschläge, diese bestehend aus zwei Ladestockröhrchen, Abzugsbügel, Kolbenkappe mit langen, seitlichen Sporen und großflächigen, an den Kanten abgeschrägten Schlossgegenblechen für zwei Schrauben ohne Gravuren. Steinschlosse mit gewölbten Schlossblech und entsprechendem Schwanenhalshähnen, freistehenden, runden Eisenpfannen ohne Verbindungssteg zum Batterielager, Batteriefedern von der Schlossinnenseite her verschraubt. Läufe mit in Silber eingelegter Herstellersignatur „ J.E.FIEDLER A ULM“ auf langem, bis zur Mündung reichendem Flachschliff. „1“ bzw. „2“ jeweils auf dem Schwanzschraubenblatt. Kimmen auf dem Schwanzschraubenblatt, Korn am Ende der Flachschliffe auf den Laufoberseiten.

Gesamtlänge jeweils 405mm, Lauflängen 251mm, Kaliber 12,7mm, Gewicht 791/794g

Der Büchsenmacher J. Ernst Fiedler ist in Ulm/Do nachweisbar für das Jahr 1760. Dieser Datierung entspricht auch der gesamte Stil der recht schlanken Pistolen.