Schweiz, Infanteriegewehr um 1720

Schweiz, Infanteriegewehr um 1720
Nummer: GP24

Schweiz, Infanteriegewehr um 1720

Zur Anfrage

Schweiz, Infanteriegewehr um 1720Schweiz, Infanteriegewehr um 1720Schweiz, Infanteriegewehr um 1720
Frühes Steinschlossgewehr in sehr guter Erhaltung
Sehr gut erhaltener Nussbaum-Vollschaft mit Kolbenhöhlung links. Eisenbeschläge bestehend aus drei rechztsseitig federarretierten Laufringen, der erste Laufring mit Ladestocktülle bis zum zweiten Laufring, dieser mit Riemenöse, einteiligem Abzugsbügel mit vorderer und gefingerter, hinterer Verlängerung, Kolbenkappe mit kurzer, breiter Nase und insgesamt drei Schrauben, wobei die obere Schraube an der Stoßseite  einen sehr großen Kopf hat. Gewölbtes Schlossgegenblech für zwei Schrauben. Auf der gesamten Länge runder, am Pulversack kantiger Lauf mit rund endendem Schwanzschraubenblatt. Keinerlei Markierung oder sichtbare Stempel. Bananenförmig gebogenes Steinschloss mit gewölbtem Schlossblech, entsprechendem Schwanenhalshahn, runder Eisenpfanne ohne Verbindung zum Batterielager und breiter, oben nach vorne gebogener Batterieschlagfläche. Die Batteriefeder von innen verschraubt. Auch das Schloss ohne Markierung. Zugehöriger konischer Ladestock aus Eisen mit Endgewinde. Keine Kimme, Messingkorn auf dem hinteren Bund des ersten Laufrings. Bajonettwarze an der Laufunterseite 26mm hinter der Mündung.

Gesamtlänge 1460mm, Lauflänge 1065mm, Kaliber des glatten Laufs 18,15mm, Gewicht 3.965g

 
Da das Gewehr keinerlei aussagefähige Stempel oder Markierungen zeigt, ist eine exakte Identifizierung leider nicht möglich. Auch kann nicht festgestellt werden, wo das Gewehr gefertigt worden ist. Suhl als einer der Hauptlieferanten der Schweiz kann jedoch wegen nicht vorhandener Suhler Marken ausgeschlossen werden.

KEIN VERSAND, NUR AN SELBSTABHOLER