Preußen, Kavallerie-Offizierpistole 1850

Preußen, Kavallerie-Offizierpistole 1850
Nummer: JRC68

Preußen, Kavallerie-Offizierpistole 1850

Zur Anfrage

Preußen, Kavallerie-Offizierpistole 1850Preußen, Kavallerie-Offizierpistole 1850Preußen, Kavallerie-Offizierpistole 1850
Außergewöhnlich passgenau gefertigte Version dieser Truppenpistole als Angebot der Gewehrfabrik Potsdam an Offiziere

Kolbenkappe, Laufring und Abzugsbügel mit Fingerhaken aus Messing, alle anderen Beschlagteile aus Eisen. Am Pulversack kantiger Lauf mit Patentschwanzschraube, danach bis zur Mündung rund mit Mündungswulst. Perkussionsschloss M/50  ohne Herstellersignatur mit entsprechendem Hahn und federbelasteter Pistonsicherung. Waffe offensichtlich nicht überarbeitet und im Originalzustand. Bearbeiterstempel „S“ im Rhombus an der Laufunterseite.

 

Gesamtlänge 385mm, Lauflänge 223mm, Kaliber des glatten Laufs 14,85mm, Gewicht 1.513g

Einzig die Gewehrfabrik Potsdam-Spandau stellte neben den Truppenpistolen 1850 auch solche Waffen für die preußischen Offiziere her, die diese wahlweise kaufen, aber auch selbst bezahlen mussten. Sie waren wesentlich besser verarbeitet, als die üblichen Truppenpistolen, die Passungen der Teile waren sehr exakt. Viele dieser Pistolen sind sicherlich nicht hergestellt worden, da die Nachfrage wegen der von vielen Herstellern angebotenen und weit moderneren Revolverwaffen eher gering gewesen sein dürfte.

Die hier vorgestellte Pistole weist keinerlei Abnahmestempel, jedoch einen nicht identifizierbaren Bearbeiterstempel an der Laufunterseite auf.

 

Preis? Bitte fragen Sie nach unter lander-forbach@t-online.de