Nummer:

Zur Anfrage


Nach der Auflösung der King's German Legion am 24. Dezember 1815, in der etwa 30.000 Hannoverasner Dienst getan hatten, wurde diese zum Nukleus der neu organisierten hannoverschen Armee. Der Operationsplan vom März 1815 dazu sah neben Infanterie, Kavallerie und einem Feldjuägerkorps auch die Neuaufstellung eines Artillerieregiments zu 2 Bataillonen mit jeweils 6 Batterien (1 reitende, 5 zu Fuß) vor. Diesem Artillerie-Regiment ist der hier angebotene Karabiner zuzuordnen. Gemäß seinem Truppenstempel an der Kolbenkappe gehörte er als Waffe N°28 zum 2. hannoverschen Artillerie-Bataillon.