England, sog. Mortuary Sword um 1680

England, sog. Mortuary Sword um 1680
Nummer: 0123

England, sog. Mortuary Sword um 1680

825,00 €

Zur Anfrage

England, sog. Mortuary Sword um 1680England, sog. Mortuary Sword um 1680England, sog. Mortuary Sword um 1680
Sogenanntes "Mortuary Sword" aus England, gefertigt in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts

Geschwärztes Eisengefäß mit Handbügel, zwei Fingerbügeln und symmetrischem Stichblatt, dieses mit umlaufendem Randwulst, Griff mit enger, geflochtener und sehr gut erhaltener  Eisendrahtwicklung Runder Knauf mit kleinem Vernietknäufchen. Dreikantige Klinge ohne Fehlschärfe, Quartseitig männliches Porträt mit Allongeperücke über schwachen Floralgravuren. Terzseitig im oberen Drittel ebenfalls Floralgravuren. 

Gesamtlänge 875mm, Klingenlänge 790mm, Klingenbreite am Stichblatt 29mm, Gesamtgewicht 354g

Der mit großer Wahrscheinlichkeit in England gefertigte Degen zeigt auf der Quartseite der Klinge das Porträt eines Uniformträgers imit Alonge-Perücke. Diese Art der Haartracht war gängige Mode während des ganzen 17. Jahrhunderts und wurde noch bis in das zweite Jahrzehnt des 18. Jahrhunderts getragen. Aus welchem Anlass derartige Trauerdegen gefertigt wurden, ist bisher leider nicht abschließend geklärt. Sicher ist, dass derartige Stücke in englischen Museen, Waffensammlungen und Herrschaftshäusern vorhanden sind, wo sie als "Mortuary Swords" bezeichnet werden.