England, Paget-Karabiner 1802

England, Paget-Karabiner 1802
Nummer: 0666 VERKAUFT

England, Paget-Karabiner 1802

England, Paget-Karabiner 1802England, Paget-Karabiner 1802England, Paget-Karabiner 1802
Der kürzeste Steinschlosskarabiner, der jemals in der britischen Kavallerie Verwendung fand. 
Nussbaum-Vollschaft mit Messingbeschlägen, diese bestehend aus halber Vorderschaftkappe, einem aufgetrichterten Ladestockröhrchen, Abzugsbügel mit vorderer und hinterer Verlängerung, Kolbenkappe mit langer Nase am Kolbenrücken und Unterlagen für die beiden Schlossschrauben. Auf der gesamten Länge runde, gebräunter Lauf, Schwanzschraubenblatt gerade endend. Standvisier auf dem Schwanzschraubenblatt, Messingkorn am Lauf oberhalb der Mündung. Lauf/Schaftverbindung durch zwei Laufschieber und Kreuzschraube. Ladestockscharnier unterhalb der Mündung. Am Pulversack links oben undeutliche Beschuss- und Beschaumarke des Birmingham Proofhouse. Der Lauf ist nicht gezogen. Steinschloss mit flachem Schlossblech und entsprechendem Hahn mit ringförmigem Durchbruch, freistehende Eisenpfanne mit hahnseitigem Feuerschirm und Verbindungssteg zum Batterielager. Sehr gute Schlossfunktion. Herstellersignatur „TOWER“ am Schloss links und „GR“ unter Krone, sowie „Broad Arrow“ unterhalb der Pfanne. Sicherungsschieber links vom Hahn. Eiserner, zugehöriger, im Scharnier laufender Ladestock mit nagelförmigem Kopf und ebensolchem Ende.

Gesamtlänge 781 mm, Lauflänge 410 mm mm, Kaliber des glatten Laufs 16,73 mm, Gewicht 2.227 g

 

Dieser Karabiner hat seinen Namen von General Lord Henry Paget, auf den das Design der Waffe zurückgehen soll. Paget war seit 1801 Oberst der 7th Light Dragoons und hatte möglicherweise einigen Einfluss auf das Design dieses Karabiners mit dem kürzesten Lauf aller Langwaffen der britischen Armee bis zur Einführung der Sten-Maschinenpistole mehr als hundert Jahre später.