Holland, Kavalleriepistole um 1715, Fertigung Claude Niquet à Liège

Holland, Kavalleriepistole um 1715, Fertigung Claude Niquet à Liège
Nummer: 0629

Holland, Kavalleriepistole um 1715, Fertigung Claude Niquet à Liège

2.150,00 €

Zur Anfrage

Holland, Kavalleriepistole um 1715, Fertigung Claude Niquet à LiègeHolland, Kavalleriepistole um 1715, Fertigung Claude Niquet à LiègeHolland, Kavalleriepistole um 1715, Fertigung Claude Niquet à Liège
Sehr frühe Kavalleriepistole eines niederländischen Regiments um 1715
Dunkler Nussbaum-Vollschaft mit nur minimalen Gebrauchsspuren. Messingbeschläge, diese bestehend aus halbem Vorderschaftband, zwei kantigen Ladestockröhrchen, einteiligem Abzugsbügel, Kolbenkappe mit langen, seitlichen Sporen, Daumenblech mit Signatur "G.G. / N°42" unter Krone eines französischen Marquis und schlangenförmigem Schlossgegenblech für zwei Schrauben. Auf der gesamten Länge runder Lauf mit Kannelierungen am Pulversack und einem Baluster in der Mitte. Aufgelötetes Messingkorn, zugehörige Kimme in das Schwanzschraubenblatt eingefeilt. Steinschloss mit flachem, an den Kanten abgeschrägtem Schlossblech mit entsprechendem Schwanenhalshahn, eiserner Pfanne und Batterie (wurden vermutlich ersetzt, die Waffe ist jedoch nicht reaptiert!). die originale Batteriefeder von innen verschraubt. Herstellersignatur auf dem Schlossblech "CLAUDE NIQUET / À LIÈGE". Meistermarke "RP" am Schloss innen.

Gesamtlänge 498 mm, Lauflänge 322 mm, Schlosslänge 130 mm, Kaliber des glatten Laufs 17,94 mm, Gewicht 1251 g

Die von Claude Niquet in Lüttich gefertigte Pistole entspricht in dre Ausführung, insbesondere in der Form des Schlossgegenblech exakt den Pistolen, die Francois P.holien Henoul und Johann Jakob Behr , beide ebenfalls in Lüttich ansässig, zur gleichen Zeit an die preußische Armee geliefert haben. Lediglich die Ausaführung des Daumenblechs ist verschieden; dessen Signatur "G.G. Nr.42" dürfte für einen niederländischen Regimentsinhaber "Graf G." stehen, welcher offensichtlich mindestens 42 Pistolen dieses Typs bei Niquet in Auftrag gegeben hat. . .